Name
Hamburg

Badge


User Rating

(0 users)

Next Event
Hamburg vs Kaiserslautern (08 Oct)

Head Coach
None Found...
Add new Player with 'Manager' position

League Position
1

Recent League Form ➡


Established
1887 (135 years old)

Sport
Soccer

Stadium/Home
Volksparkstadion
(57,000 Capacity)

Jersey or Equipment Clearart
Archive

Primary Colours

Location
Hamburg, Germany

Nicknames
HSV

Competitions
German 2. Bundesliga
DFB-Pokal

Last Edit
curswine: 31/Aug/22
Site
Home / Sport / Soccer / German 2. Bundesliga / Hamburg


Upcoming Events
08 Oct 22 Hamburg  -  Kaiserslautern
14 Oct 22 St Pauli  -  Hamburg
18 Oct 22 RasenBallsport Leipzig  -  Hamburg
23 Oct 22 Hamburg  -  Magdeburg
30 Oct 22 Paderborn  -  Hamburg

Latest Results
30 Sep 22 Hannover  1 - 2  Hamburg
17 Sep 22 Hamburg  2 - 0  Fortuna Düsseldorf
09 Sep 22 Holstein Kiel  2 - 3  Hamburg
03 Sep 22 Hamburg  1 - 0  Karlsruhe
27 Aug 22 Nurnberg  0 - 2  Hamburg

Description
Available in:

Der Hamburger Sport-Verein e.V., kurz Hamburger SV oder einfach nur HSV, ist ein Sportverein aus der Freien und Hansestadt Hamburg. Er entstand am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss der drei Vereine SC Germania von 1887, Hamburger FC von 1888 und FC Falke 06. Als Gründungsdatum gilt allerdings der 29. September 1887 – das Gründungsdatum des SC Germania von 1887. Mit 74.324 Mitgliedern[1] in 33 Abteilungen ist der HSV in erster Linie ein Breitensportverein, dessen Zweck die „Förderung des Sports“ ist. Der HSV ist derzeit der fünftgrößte Sportverein Deutschlands. Die Vereinsfarben sind „Blau, Weiß, Schwarz.“ Die Spielkleidung besteht – soweit es die betriebene Sportart zulässt – aus „weißem Hemd mit dem Vereinsabzeichen, roter Hose und blauen Stutzen mit senkrecht gestreiftem schwarzweißem Rand.“

Bekannt wurde der HSV durch seine professionelle Fußballabteilung, die mittlerweile in die HSV Fußball AG ausgegliedert ist. Der HSV ist der einzige Verein Deutschlands, der seit 1919 stets in der jeweils höchsten deutschen Spielklasse spielt, und auch das einzige der 16 Gründungsmitglieder, das seit der Saison 1963/64 nie aus der Bundesliga abgestiegen ist, was dem Klub den Spitznamen „Bundesliga-Dino“ einbrachte. In der Ewigen Tabelle belegt der HSV den dritten Platz und ist dort das Team mit den meisten Spielen, Unentschieden und Gegentoren (Stand: Ende der Saison 2014/15). Auf nationaler Ebene ist der HSV mit dem Gewinn von sechs Deutschen Meisterschaften, drei DFB-Pokal- und zwei Ligapokalsiegen einer der erfolgreichsten Fußballvereine. International gewann der Verein in der Saison 1976/77 den Europapokal der Pokalsieger und in der Saison 1982/83 den Europapokal der Landesmeister (heute: UEFA Champions League). Die erste Mannschaft trägt ihre Heimspiele im Volksparkstadion aus.

Team Members
View: Thumbs Cutouts RendersSort: Positions Names Numbers



Ewerton
Almeida




László
Bénes
#22



Jonas
David
#34



Jean-Luc
Dompe




Rick
van #4



Jeremy
Dudziak
#8



Daniel
Heuer #1



Daniel
Fernandes




Robert
Glatzel
#9



Jan
Gyamerah
#2



Ogechika
Heil




Moritz
Heyer
#3



Lukas
Hinterseer
#17



Aaron
Hunt




Bakery
Jatta




Gideon
Jung
#28



Mikkel
Kaufmann




David
Kinsombi




Sonny
Kittel




Ransford-Yeboah
Königsdörffer




Tim
Leibold




Toni
Leistner




Jonas
Meffert
#23



Tom
Mickel
#12



William
Mikelbrencis
#25



Christoph
Moritz
#13



Miro
Muheim




Khaled
Narey




Ludovit
Reis
#14



Maximilian
Rohr




Jairo
Samperio




Sebastian
Schonlau
#4



Anssi
Suhonen




Mario
Vušković




Manuel
Wintzheimer



= Player Contract years remaining
= Player Statistics available latest season

Stadium or Home

The Volksparkstadion is a football stadium located in Bahrenfeld, Hamburg, Germany. It is the home ground of German Bundesliga club Hamburger SV and was one of the 12 stadia used in the 2006 Football World Cup, hosting four group games and a quarter-final. Through sponsorship deals the stadium had previously been named the Imtech Arena, the AOL Arena and HSH Nordbank Arena.

The estimated cost of the new stadium was €90-100 million. The new arena serves both as a football ground and a concert hall. The capacity of the stadium during club matches is 57,000, which is reduced to 51,500 during international matches when the standing sections in the north grandstand are converted into seated areas. The record attendance was attained in Hamburger SV's victory over Bayern Munich (1–0) on 30 January 2009, when 57,000 paying spectators were counted.

The stadium is a UEFA Elite stadium which makes it eligible it to host UEFA Europa League and UEFA Champions League finals.

Trophies


Fanart



Banner


Other Links

Facebook

Twitter

Website

Insta

Youtube

RSS